Akupunktur Ohrakupunktur Schröpfen Schröpfkopfmassage individuelle Beratung TCM Kinderheilkunde Kinderheilpraktiker blauviolette Kornblume

 

Warum ich mich für die Kornblume als mein Logo entschieden habe?

 

Ganz einfach: einer der volksurtümlichen Namen enthält meinen Familiennamen:

 

Die Kaiserblume.

 

 

 

Mir gefällt die leuchtend blaue Farbe der Kornblume. Da es 350 Arten gibt, sieht man sie aber auch in anderen Farben wie lila oder hellblau.

 

Die Kornblume gehört zur Familie der Korbblütengewächse (Asteraceae). Sie hat eine Wuchshöhe zwischen 40 und 90cm, die Wurzeln reichen bis zu 30cm tief in den Boden. Die Blätter der Kornblume unterscheiden sich von unten nach oben. Die bodennahen Blätter sind größer und breiter als die oberen. Beide Blätter sind auffällig behaart und fühlen sich dadurch weich an. Die Blütenstände sind körbchenförmig angeordnet und bestehen aus ca. 30 Röhrenblüten. Im Zentrum der Blüte finden sich meist deutlich violett gefärbte Hüllblätter.

 

 

 

 

Welche Bedeutung hat die Kornblume in der Naturheilkunde?

 

 

Bereits in den Kräuterbüchern des Mittelalters wird die Anwendung der Kornblume bei schlecht heilende Wunden, Fieber und Insektenbisse durch Spinnen und Skorpionen beschrieben. Hildegard von Bingen setzte die Kornblume bei geröteten Augen ein.

 

Heute verwendet man die getrockneten Blütenköpfe in Magen-Darm-Tees, wobei die Kornblume blähungslindernd, verdauungsfördernd und leicht verstopfend wirkt. Durch die leicht harntreibende Wirkung wird sie zudem in Blasen- und Nierentees eingesetzt.

 

 

 

 

 

Sie haben Interesse an einer Behandlung unter Einsatz der Kornblume z.B. als Wickel oder Teezubereitung? Sprechen Sie mich gerne an! Zusammen finden wir Ihre individuelle Behandlung.