Akupunktur Ohrakupunktur Schröpfen Schröpfkopfmassage individuelle Beratung TCM Kinderheilkunde Kinderheilpraktiker Abbilung Ohr mit Nadeln

Bereits in über 2000 Jahre alten chinesischen Schriftstücken findet man einen beschriebenen Zusammenhang zwischen der Ohrmuschel und einzelnen Körperregionen. Durch den französischen Arzt Paul Nogier hat die Ohrakupunktur 1957 erneut einen Aufschwung bekommen.

 

Bei der Ohrakupunktur setze ich Nadeln in speziell ausgewählte Bereiche der Ohrmuschel. Sie wirken stabilisierend auf das Energiesystem des Menschen und helfen die physiologischen Vorgänge im Körper zu unterstützen. Die Nadeln verbleiben 20-30 Minuten im Ohr und werden danach von mir entfernt.

 

Anwendungsgebiete:

Erkrankungen von Herz-Kreislauf, Atemwege, Magen-Darm, Niere, Haut, Augen, etc., aber auch Suchterkrankungen, Allergien, hormonelle Einflüsse, Übergewicht oder  Psychische Erkrankungen können mit der Ohrakupunktur behandelt werden.

 

Nebenwirkungen:

Es kann während der Nadelung zu Kreislaufreaktionen wie z.B. Schwindel kommen. Deshalb findet die Behandlung entweder im Liegen oder Sitzen statt. Des Weiteren kann nach der Nadelung ein Hämatom auftreten, was in der Regel vom Körper ohne Probleme abgebaut werden kann.